BAP – "Das volle Programm"

06.05.2012, 20:00  //  Palladium, Köln
PK 1 Stehplatz/ Hardtickets
Ausverkauft



EVENT-INFO
+++ NACHHOLTERMIN +++

Es gibt ab und an ein paar Restkarten aus Rückgaben!

Die gekauften Tickets für den 29.11.2011 behalten ihre Gültigkeit!

BAP – "Das volle Programm"

Bei uns gibt es wieder die begehrten Hardtickets!

„In unsicheren Zeiten ist es tröstlich und hilfreich, nach Köln zu blicken. In Köln wohnt die Beständigkeit“, schrieb erst kürzlich der „Stern“ und bezog sich damit auf die „Institution“ BAP.

Doch manchmal wird selbst in Köln die Beständigkeit unbeständig – so wenn öffentliche Auflagen beim „BAPFEST“ im Mai 2011, dem zweitägigen Heimspiel vor dem Dom, es der Band unmöglich machten, zwischen Glockenläuten und dem Ruhebedürfnis der Anwohner in knapp zweieinhalb Stunden all die Songs unterzubringen, die für den Anlass dieser „Ode to Cologne“ ursprünglich einmal vorgesehen waren.

Aus diesem Grund, aber auch um die vielen Fans, die sich vergeblich um Karten für das schnell ausverkaufte BAP-Konzert vor dem Dom bemüht hatten, erneut zu einer gemeinsamen Rock’n’Roll-Feierstunde einladen zu können, gibt die Band zum Abschluss ihrer „Klassiker“-Tournee noch einmal ein Konzert in der Stadt, in der für sie alles begann: Am 29. November 2011 heißt es im Palladium „Das volle Programm“.

Es wird der Abschluss eines ganz besonderen Jahres sein. Am 30. März feierte Wolfgang Niedecken seinen 60. Geburtstag – Anlass für das Erscheinen seiner Autobiographie „Für ‘ne Moment“, eines „überaus informativen, aufschlussreichen und im besten Sinne unterhaltsamen Erzählromans“ (Deutschlandradio Kultur), der sich wochenlang in der SPIEGEL-Bestsellerliste behaupten konnte. Aber auch für BAP, deren „Herz, Hand, Mund und Seele“ (Stern) Niedecken ist, gab es ein Jubiläum zu begehen. 35 Jahre existiert die 1976 gegründete Band nun schon. Für eine solch lange Erfolgsgeschichte sind mehr als Zufall und ein kleines bisschen Glück nötig, im Falle von BAP sind das: das Festhalten an Rock ’n’ Roll-Idealen wie Authentizität und Glaubwürdigkeit bei gleichzeitiger, immer wieder in die Tat umgesetzter Bereitschaft zu Veränderung und Weiterentwicklung, was Kontinuität nicht ausschließt.

Die aktuelle BAP-Besetzung ist mittlerweile die langlebigste in der wechselvollen Band-Historie. Mit Werner Kopal (Bass), Helmut Krumminga (Gitarre), Michael Nass (Keyboards) und Jürgen Zöller (Schlagzeug) bildet Niedecken seit zwölf Jahren und Hunderten von Konzerten eine eingespielte Einheit. 2011 veröffentlichten der „Unbeirrbare“ und seine Musiker das insgesamt 17. Studioalbum „Halv su wild“. Neue Songs voll gelassener Lebensfreude, die einmal mehr dafür sorgten, dass die Band in Bewegung blieb. Sie waren das Rüstzeug und die Legitimation, als es wieder hinausging auf die oft verfluchte, aber auch so geliebte Straße. Wenn es nun am 29. November im Palladium „BAP – Das volle Programm“ heißt, dann kündigt das nicht nur eine Konzertlänge an, die von keiner Stoppuhr im Zaum gehalten wird. Sondern auch eine Setliste, die die ganze Geschichte dieser Band erzählt. Eine Geschichte, die 2011 ihren vorläufigen Höhepunkt in puncto Souveränität, Würde und – eben – Beständigkeit erreicht hat. Nach diesem Abend im Advent, für den man sich besser nichts Anderes mehr vornehmen sollte, kann der Winter ruhig kommen.
 
 
INTERPRET-INFO
BAP – "Das volle Programm"
 
 
WEITERFÜHRENDE LINKS
www.bap.de

b

 
Jürgen Becker fragt Ulrike Herrmann (taz)
www.JazzrockTV.de

Köbes Underground

31.08.2019
Auch im Jahr 2019 wieder das beliebte Sommer Open - Air der Kölner Kult Band in der wunderschönen Anlage der Landschaftsgärtnerei Jürgl im ...

Jan Plewka & die Schwarz-rote Heilsarmee

15.11.2018
Auch in diesem Jahr wieder und wegen der riesigen Nachfrage schon zum zweiten mal!

"Jan Plewka singt Rio Reiser"

"Wer vor ...

Jochen Malmsheimer & das Tiffany Ensemble

12.12.2018
"Jauchzet, Frohlocket!"

ist ein wunderbarer Weihnachtsvorahnungs- und -vorfreudeabend mit dem unvergleichlichen Tiffany-Ensemble unter ...

Jacques Stotzem

25.01.2019
Der belgische Künstler Jacques Stotzem, einer der vielseitigsten Fingerstyle-Gitarristen der aktuellen Szene, hat inzwischen 15 CDs eingespielt. ...

Jürgen Becker fragt Ulrike Herrmann (taz)

31.01.2019
Jürgen Becker fragt Ulrike Herrmann (taz):

Ist kein Kapitalismus auch keine Lösung?

Kabarett trifft ...

Bläck Fööss

04.04.2019
Auch in 2019 wieder ein Super Konzert DER Kölner Kultband in der KulturKircheKöln!

Joana - Liedermacherin mit Adax Dörsam - Gitarren

05.04.2019
Joana Emetz singt in bester Singer-Songwriter-Manier mit markanter Stimme ihre Klassiker („De Hildegard Ihr Yuccapalm“, „Wo ist der Schnee vom ...

San2 & His Soul Patrol

10.04.2019
Neues Album – Neues Programm!

RESCUE ME von San2 und seiner Soul Patrol kommt daher wie ein Muscle-Car der frühen 70er Jahre - ...

Jürgen Becker

06.11.2019
"Volksbegehren"

Die Kulturgeschichte der Fortpflanzung.

Blattläuse haben es leicht. Wenn ihnen nach Fortpflanzung zumute ist, ...

Köster & Hocker

07.11.2019
Das neue Programm "Wupp" der kölschen Originale live in der KulturKircheKöln!